Feuerwehr Münchenbernsdorf
Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Aktuelle Informationen von unserer Kinder- und Jugendfeuerwehr


Geländespiel 2018

Gestern um 8 Uhr morgens fand in Gera das alljährliche Geländespiel der Jugendfeuerwehren aus Gera und Umgebung statt. Ca. 350 Teilnehner traten in zwei Altersgruppen von 10 bis 13 Jahren und 14 bis 18 Jahren für ihre Feuerwehr an. Start der 9,7 km langen Strecke war das Gerätehaus der Feuer- und Rettungswache Gera Mitte. Über die gesamte Strecke verteilt gab es acht Stationen an denen die Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen mussten. Unter anderem mussten Dinge aus der Natur und Feuerwehramaturen ertastet werden, geografisches Wissen wurde abgefragt, Schlauchleitung mussten zusammen gekuppelt und eingebunden werden, Knotenverbindungen wurden geprüft und Aufgaben beim THW und Erste Hilfe Maßnahmen bei der ASJ (Arbeiter-Samariter-Jugend) sollten gezeigt werden.

Unsere Jugendmannschaften konnten mit einem zweiten und einem dritten Platz super Ergebnisse erzielen. Wir sind stolz auf euch.

Trotz des nicht so angenehmen Wetters war es eine super Veranstaltung und es machte uns auch dieses Jahr wieder viel Spaß.

Wir danken allen Veranstaltern, Unterstützern und Helfern für das sehr gelungene Geländespiel.


Ehrung unseres Jugendwartes

Am 18.11.2017 wurde unsere Kameradin und Jugendfeuerwehrwartin Maria Beer mit der Ehrennadel der Thüringer Jugendfeuerwehr in Bronze ausgezeichnet. Dieses Abzeichen wird für besondere Leistungen bei der Ausbildung der Jugendfeuerwehr und auf Empfehlung verliehen.

Wir gratulieren Maria ganz herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Freude bei der Arbeit mit unserem Nachwuchs.


Ausbildungslager 2017

Am Wochenende vom 20.10. bis 22.10.2017 fand unser Ausbildungslager der Jugendfeuerwehren aus Münchenbernsdorf und Hundhaupten in unserem Gerätehaus statt.

Am Freitag 17 Uhr fanden sich alle Jugendfeuerwehrler, Jugendwarte, Betreuer und Helfer im Gerätehaus ein und eröffneten das Ausbildungslager. Nachdem wir Alle das Nachtlager zusammen aufgebaut und die verschiedenen Einsatzgruppen eingeteilt hatten, gab es gegen 18.30 Uhr Abendessen.

19.30 Uhr begann die erste Ausbildung im Gerätetraining, hier ging es speziell um Knotenverbindungen und Fahrzeugkunde. Danach absolvierte die Jugendfeuerwehr ihre erste Einsatzübung zum Ausleuchten eines Hubschrauberlandeplatzes mithilfe des Tanköschfahrzeuges und des Vorausrütwagens. Im Anschluss daran ging es gegen 22 Uhr zur Nachtruhe.

Am Samstag wurden alle Kinder gegen 8 Uhr geweckt um püntklich 8.30 Uhr beim Frühstück zu sitzen. Gegen 9.30 Uhr begann die erste Stationsübung zur Ersten Hilfe und technischen Hilfeleistung und die Bambinis wurden zu ihrer Einsatzübung zum Brand im Gewerbegebiet Hopfenberg alarmiert. Hier wurde das Löschgruppenfahrzeug und das Tanklöschfahrzeug genutzt.

Nach dem anstrengenden Vormittag wurde entspannt Mittag gegessen und danach fuhren wir alle zum Rettungshubschrauber Christoph 70 nach Schöngleina. Als wir ankamen flog der Heli gerade zu einem Einsatz, sodass wir uns die Zeit auf dem nahegelegenen Spielplatz vertrieben haben. Dafür konnten wir nach seiner Rückkehr den Christoph 70 landen sehen und beobachten, wie er wieder in seinen Hangar transportiert wird. Hier konnten die Kinder den Hubschrauber intensiv begutachten und sich von der diensthaben Crew alles eklären lassen. Hiermit möchten wir uns bei dem Notarzt, dem Piloten und dem Rettungsassistenten rechtherzlich bedanken. Gegen 16.30 Uhr ging es zurück ins Gerätehaus mit anschließendem Abendessen.

Nach dem Abendessen wurde noch ein Gaudi-Wettkampf mit fünf Stationen durchgeführt, bei dem alle Kinder bei spaßigen Aufgaben ihre Teamfähigkeit und Kreativität unter Beweis stellen konnten. Danach gingen alle erschöpft ist Bett.

Um 1:15 Uhr wurden die "Großen" zur Einsatzübung "Brand Vierseitenhof" geweckt. Im Wintertal wurde durch uns ein Großbrand mit einer brennenden Holzhütte simuliert. Die Jugend musste die Wasserversorgung aufbauen und den Brand löschen. Ca. 2 Uhr waren wir mit der Jugend wieder im Gerätehaus und fielen alle ins Bett.

Am Sonntag hieß es 8 Uhr aufstehen und frühstücken. Danach räumten wir die Fahrzeughalle und das Gerätehaus wieder auf und stellten die reguläre Einsatzbereitschaft wieder her.

Es war ein sehr schönes und gelungenes Wochenende und hoffen, dass es allen Beteiligten gefallen hat. Wir danken allen Helfern und auch den Jugendfeuerwehrwarten aus Hundhaupten für die gute Zusammenarbeit.


28. Geländespiel der Jugendfeuerwehren in Gera

Am 28.01.2017 fand in Gera das 28. Geländespiel für die Kinder der Thüringer Feuerwehren und Hilfsorganisationen statt und wir waren mit dabei. Um 7:30 Uhr haben wir uns in unserem Gerätehaus getroffen und sind nach Gera-Söllmnitz gefahren. Dort meldeten wir uns an und bekamen unsere Startzeit für 10:00 Uhr. Unsere 2 Gruppen (Bambinis und Jugendfeuerwehr) sind zeitgleich in entgegengesetzte Richtungen gestartet. 9km Laufweg mit insgesamt 9 Stationen erwarteten uns, unter anderem Zielen mit der Kübelspritze, Knotenverbindungen, Schlauch ausrollen, Geräte ertasten und auch Geschicklichkeitsspiele und Wissenstests. Es war sehr anstrengend aber auch wieder sehr schön. Mit 61 Punkten für die Bambinis und 75 Punkten für die Jugendfeuerwehr sind wir vollkommen zufrieden und konnten nach der Siegerehrung kurz nach 15 Uhr wieder mit 2 dritten Plätzen nach hause fahren. Insgesamt nahmen über 40 Mannschaften mit ca. 350 Kindern teil. Wir danken den Organisatoren und Helfern für das gelungene Geländespiel und freuen uns auf's nächste Jahr.